e-Conference Days 2020 – Der virtuelle Ärztekongress

Sieben Tage Fortbildung am Puls der Zeit, sieben spannende Schwerpunkthemen, individuell wählbare Module und zahlreiche Formate der virtuellen Wissensvermittlung standen bei den eConference Days 2020 am Programm. Der virtuelle Ärztekongress, der von 7. bis 14. Mai stattgefunden hat, wurde von MSD Österreich unterstützt und ermöglichte es Ärztinnen und Ärzten in Österreich, für eine Woche und 24 Stunden täglich, online auf individuell gewählte Weiterbildungsmodule zuzugreifen.

Bundesministerin Dr. Margarete Schramböck - Gemeinsam neue Wege gehen

Eröffnet wurden die e-Conference Days von Dr. Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, die sich in ihrer Grußbotschaft erfreut darüber zeigte, „dass die Teilnehmer der e-Conference Days 2020 die neuen Möglichkeiten, die die Digitalisierung bietet, intensiv nutzen“. Schramböck dankte in ihrer Eröffnung dem medizinischen Personal dafür, dass es in der Corona-Krise Großes geleistet habe: „Mit Ihnen gemeinsam ist es gelungen, den Corona-Virus zurückzudrängen. Mit Ihnen gemeinsam ist gelungen, Österreich sicher zu machen.“ Weiters plädierte Schramböck dafür, die Produktion von Wirkstoffen wieder von China und Indien nach Europa zu holen, um nicht von Asien abhängig zu sein. Außerdem – so Schramböck – müsse die Digitalisierung weiter vorangetrieben werden. „Der Corona-Virus hat uns gewissermaßen ins Digitalisierungszeitalter gebeamt: Die jetzige Krise hat verdeutlicht, welche Möglichkeiten die Digitalisierung bietet – Stichwort Homeoffice und Homeschooling – und wie uns durch die Digitalisierung das Leben erleichtert wird. Gerade in Zeiten wie diesen ist es notwendig, neue Wege zu gehen. MSD zählt hier sicher zu den Vorreitern.“

 

Sieben Themenschwerpunkte und individuelle Module

Die Module des Weiterbildungsangebots im Rahmen der e-Conference Days 2020 richteten sich vor allem an Allgemeinmediziner und Internisten, aber auch an Onkologen, Chirurgen, Anästhesisten, Gastroenterologen, Gynäkologen, Virologen, Infektiologen und Rheumatologen. Der virtuelle Ärztekongress orientierte sich an folgenden konkreten Themenschwerpunkten: Infektionserkrankungen, Impfungen, Lungenhochdruck, Diabetes & Lipide, Immunonkologie sowie Anästhesie & Infektiologie. Darüber hinaus widmeten sich die e-Conference Days 2020 auch dem Themenkreis Praxisgründung und aus Aktualitätsgründen dem Thema COVID-19.

Die e-Conference Days 2020 nutzten unterschiedlichste Formate der virtuellen Wissensvermittlung, wie e-Learning-Kurse, Live-Streams, Videos und ein Downloadcenter. Zudem hatten alle teilnehmenden Ärztinnen und Ärzte die Chance, im Zuge eines Live-Chats Fragen rund um die Inhalte des virtuellen Kongresses an hochrangige Experten zu stellen.