MSD: Gemeinsam stärker gegen Corona

In Zeiten der globalen Corona-Pandemie sind sowohl Zusammenhalt als auch Zusammenarbeit wichtiger denn je. Sowohl Menschen in systemrelevanten Berufen als auch die pharmazeutische Industrie leisten einen wichtigen Beitrag. Auch Merck, Sharp & Dohme (MSD), ein weltweit tätiges biopharmazeutisches Unternehmen, leistet in dieser herausfordernden Zeit seinen Beitrag, unterstreicht Geschäftsführerin Ina Herzer : „Die Entwicklung einer entsprechenden Medikation, um das Coronavirus zu behandeln, ist das Um und Auf zur Bekämpfung der Pandemie. Dafür gilt es, Kapazitäten und Know-how zu bündeln. Aufbauend auf unserer enormen Erfahrung mit Virostatika und Impfstoffen beschäftigen wir Wissenschaftlerteams, die COVID-19 erforschen und intern verfügbare antivirale Kandidaten und Impfstoffe auf mögliche Auswirkungen auf COVID-19 untersuchen. Wir arbeiten auch mit einer Reihe von Forschungsorganisationen zusammen, um gemeinsam die Entwicklung von Arzneimitteln und Impfstoffen für COVID-19 zu beschleunigen.“ Weiters beteiligt sich MSD an der von NIH (National Institute of Health) geleiteten ACTIV (Accelerating COVID-19 Therapeutic Interventions and Vaccines). Dabei handelt es sich um eine Partnerschaft, die darauf abzielt, einen kollaborativen Rahmen für die Priorisierung von Impfstoff- und Arzneimittelkandidaten zu entwickeln, sowie die Straffung klinischer Studien und regulatorischer Prozesse, um schnell auf COVID-19 und zukünftige Pandemien zu reagieren. Weiters treibt MSD in einer Partnerschaft mit der Bill & Melinda Gates Foundation sowie einem Konsortium von Unternehmen der Biowissenschaften die Entwicklung, Herstellung und Bereitstellung von Impfstoffen und Diagnostika voran.

Außerdem hilft MSD in Zeiten, in denen medizinische Schutzausrüstung weltweit dringend benötigt wird, auf globaler Ebene. Die Hilfsmaßnahmen umfassen Sachspenden in Form von Masken, Desinfektionsmitteln und Handschuhen, darüber hinaus wurden aber auch verschiedene Initiativen weltweit lanciert, um Fachkräfte im Gesundheitswesen bei ihrer unermüdlichen Arbeit gegen die Pandemie zu unterstützen.

 

Für Rückfragen:

Alexandra Kunsch, MSc

Corporate Communication Lead

MSD Ges.m.b.H, ARES TOWER, Donau-City-Straße 11, A-1220 Wien

Tel.: +43 664 5236905

E-Mail: alexandra.kunsch@merck.com

Web: www.msd.at

 

Wien, April 2020 AT-NON-00464